Obstkäppchen

Gemeinsam gegen Altersarmut mit der LichtBlick Seniorenhilfe e.V.

Seit 2016 unterstützt der LichtBlick Seniorenhilfe e.V. Senioren und Seniorinnen, in Münster, mittlerweile 800 Menschen, deren Rente zum täglichen Überleben nicht reicht.

Gemeinsam mit der Aktion Obstkäppchen ruft der gemeinnützige Verein nun Freiwillige auf, Rentnern und Rentnerinnen jeweils zum Ende eines  Monats (denn dann ist das Geld besonders knapp) eine Tüte mit gesunden Lebensmitteln zukommen zu lassen und sich Zeit für ein Gespräch mit ihnen zu nehmen. Dabei werden sie unterstützt von regionalen Lieferanten und Supermärkten.

Genannt werden die freiwilligen Helfer „Obstkäppchen“ in Anlehnung an das Rotkäppchen, das der Großmutter auch Lebensmittel bringen wollte.

Im Gegenwert von Euro 5 pro Tüte haben im ersten Anlauf,  am Freitag letzter Woche, freiwillige Helfer insgesamt 35 Tüten gepackt. Mit dem Inhalt der Tüte lässt sich eine schmackhafte Mahlzeit zubereiteten. Die Zutaten stammen alle aus nachhaltigem Anbau.

Carina Raddatz, Obstkäppchen

Geplant ist, so die Initiatorin Carina Raddatz aus Hennef (dort wurde die Aktion Obstkäppchen bereits 2017 ins Leben gerufen) alle vier Wochen, jeweils am Samstagmorgen in etwa zwei Stunden Tüten für Bedürftige zu packen, die die Obstkäppchen anschließend ausliefern. Und wer weiß, vielleicht entwickelt sich ja ein bereichernder Kontakt zwischen Bedürftigem und Lieferant. So kann der Zusammenhalt zwischen den Generationen gestärkt und ein lebendiges Miteinander gefördert werden.

Die ersten Tüten hat der Verein aus eigenen Mitteln finanziert, aber es sollen noch viel mehr Tüten werden…“wir hoffen auf viele, junge Ehrenamtliche, die uns einmal im Monat helfen, die Tüten zu packen und an die Empfänger auszuliefern“ erläutert die Koordinatorin des Projektes Andrea Moraldo.

LichtBlick Seniorenhilfe freut sich besonders über die Partnerschaft mit Obstkäppchen. „Wir wollen bedürftigen Rentnern das Leben erleichtern und sie zurück in die Gesellschaft holen, wo immer das möglich ist“ sagt Lydia Staltner, die Gründerin von Lichtblick

Also bittet der Verein nicht nur um tatkräftige Mithilfe beim Packen der Tüten sondern auch um Spenden um weitere Obstkäppchen bzw. Tüten mit gesundem Inhalt finanzieren zu können.

Die nächste Obstkäppchen-Aktion findet am Samstag, 31.Juli.2021, in den Räumen der LichtBlick Seniorenhilfe e.V, Lublinring 12, 48151 Münster statt.      Interessierte Freiwillige aus allen Stadtteilen von Münster können sich telefonisch unter 0251/59065890 oder per Mail nrw@seniorenhilfe-lichtblick.de melden.

Wer spenden möchte, der kann das tun und überweisen an LichtBlick Seniorenhilfe e.V.  IBAN: DE88400501500000581736 bei der Sparkasse Münsterland-Ost.



     

Über den Verein LichtBlick Seniorenhilfe e.V.

Keine alltäglichen Dinge wie ein Stück Kuchen, ein Buch, Wäsche, vieles mehr und auch keine ausreichende, geschweige denn gesunde Ernährung kaufen zu können: was für andere Rentner und Rentnerinnen halbwegs ausreicht um den Lebensabend zu bestreiten, stellt andere vor unlösbare Probleme.

Sie bekommen keine Sozialhilfe, weil sie ein oder zwei Euro zu viel Rente erhalten oder aus anderen Gründen beim Sozialamt „durch das Raster“ fallen. Und Sozialhilfeempfänger muss man sein,  um zum Beispiel zur Tafel gehen zu können. Wenn man diese Berechtigung nicht vorweisen kann, gibt es auch keine Unterstützung mit Lebensmitteln.

Größere Anschaffungen wie etwa ein Wintermantel, eine Kaffeemaschine, oder gar eine Waschmaschine sind so gut wie nicht darstellbar. Wenn da nicht,… ja, wenn da nicht die LichtBlick Seniorenhilfe wäre.

Angefangen hat die gemeinnützige Organisation in Münster mit 40 Bedürftigen. Und nach und nach sprach es sich herum, durch Mund zu Mund-Propaganda, eine Zeitungsbeilage oder ein kurzes Radio-Interview, dass man dort Hilfe bekommen kann. Ein Gespräch, Verständnis, Zeit, um Sorgen und Nöte zu besprechen und auch finanzielle Hilfe.

Mittlerweile ist die bedürftige Schar auf 800 angewachsen, ausgewählt nach genauen Kriterien. Mindestens 60 Jahre müssen sie sein und ... das erfahren arme Rentner und Rentnerinnen vor Ort. Zuwendung in irgendeiner Form erhalten Senioren und Seniorinnen in jedem Fall.

Gegenüber steht die Frage der Finanzierung. Der LichtBlick Seniorenhilfe e.V. arbeitet zu 100 Prozent ehrenamtlich. Spenden müssen gesammelt werden. Eine Patenschaft für einen Rentner oder eine Rentnerin zu übernehmen kostet 35 Euro im Monat. Aber auch jede andere noch so kleine Spende ist willkommen.

 

Spendenkonto: Sparkasse Münsterland-Ost
IBAN: DE88 4005 0150 0000 5817 36
BIC: WELADED1MST

 

Spenden sind steuerlich absetzbar.


Fotos: Obstkäppchen, LichtBlick Seniorenhilfe und stadt40

                         


Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter