Ombudsstelle für das Jobcenter wieder komplett

Prof. Dr. Maria Meyer-Höger verstärkt das ehrenamtliche Team der unabhängigen Beschwerdestelle für Kunden des Jobcenters Münster.

Münster (SMS) - Neben Alexandra Hippchen, Dr. Helmut Mair, Saeid Samar und Andreas Viehoff-Heithorn berät und unterstützt nun auch Prof. Dr. Maria Meyer-Höger bei Problemen mit dem Jobcenter. Cornelia Wilkens, Dezernentin für Soziales und Kultur, gratuliert herzlich zum neuen Ehrenamt und freut sich über das nun wieder vollständige Team, da zum Ende letzten Jahres eine Ombudsperson auf eigenen Wunsch ausgeschieden ist. Frau Prof. Dr. Meyer-Höger ist am 23. Juni vom Rat mit dem Ehrenamt betraut worden.

Kostenlose Beratung

Die kostenlose, neutrale und vertrauliche Beratung erfolgt nach Terminvereinbarung an jedem Donnerstag sowie jedem ersten und dritten Freitag im Monat im Stadthaus 1. Die Ombudsleute hören den Ratsuchenden zu, nehmen deren Anliegen und Beschwerden ernst und suchen gemeinsam mit ihnen nach Lösungen. Sie klären mit den Ratsuchenden deren Situation und zeigen Handlungsoptionen auf. Unter Einwilligung der Ratsuchenden kann ebenfalls zur Problemlösung ein klärendes Telefonat oder ein vermittelndes Gespräch mit den Mitarbeitenden des Jobcenters erfolgen. 

Termine für eine Sprechstunde können bei der Geschäftsstelle telefonisch unter 0251 492 7069 oder per Mail unter ombudsstelle@stadt-muenster.de vereinbart werden.

Stadt Münster

Foto: Amt für Kommunikation, Stadt Münster. Prof. Dr. Maria Meyer-Höger (links) unterstützt das Team der Beschwerdestelle für Kunden und Kundinnen im Jobcenter. Cornelia Wilkens, Dezernentin für Soziales und Kultur gratuliert zum Ehrenamt.




Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter