HWK tritt Netzwerk für Klimaschutz bei

Die Handwerkskammer (HWK) Münster ist dem bundesweiten „Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerk der Handwerkskammern“ beigetreten. „Mit diesem Schritt wollen wir verstärkt zur Nachhaltigkeit beitragen“, betont HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Banasiewicz.

Münster - Insgesamt elf Kammern haben das gemeinsame Ziel, sich gegenseitig bei der Umsetzung von Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen zu unterstützen. Durch die Netzwerkarbeit möchten die Partner eine noch klimaschonendere Betriebsweise in ihren Einrichtungen realisieren. Dazu gehören beispielsweise die energieeffiziente Beheizung der Bildungszentren, die Optimierung von Beleuchtung und IT, aber auch eine smarte Gebäudetechnik. 

Dafür wird auch das von den beteiligten Handwerkskammern für Betriebe entwickelte „E-Tool“ eingesetzt, um den Energieverbrauch zu analysieren. Die HWK hoffe, auch Unternehmen zur Gründung von Netzwerken für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz in der Region zu motivieren, so Banasiewicz.

HWK Münster

Foto: HWK Münster. Portrait Thomas Banasiewicz



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter