Veloroute nach Altenberge nimmt Fahrt auf

Die Veloroute vom Neutor bis Altenberge wird kommen. Daher sollen die Wilhelmstraße und ein Teilstück des Horstmarer Landwegs zu Fahrradstraßen umgestaltet werden. Informationsveranstaltungen finden am 28. und 30. Juni statt.

Münster (SMS) - Bereits im August des vergangenen Jahres ist die Routenführung der Veloroute nach Altenberge politisch beschlossen worden: Demnach wird sie vom Neutor über die Wilhelmstraße, weiter über den Orléans-Ring und den Horstmarer Landweg nach Altenberge geführt. 

Um dem hohen Radverkehrsanteil auf diesen Abschnitten mehr Raum zu geben, sollen die Wilhelmstraße sowie ein Teilstück des Horstmarer Landwegs (zwischen Corrensstraße und Orléans-Ring) zu Fahrradstraßen umgestaltet werden. Dadurch können alle Radfahrenden zukünftig ihr Ziel sicher, schnell und komfortabel erreichen. Um die Bürgerschaft in diesen Prozess einzubinden, werden in der letzten Juniwoche zwei Informationsveranstaltungen durchgeführt.

Ziel der Veranstaltungen ist es, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und Ziel sowie Zweck der Maßnahme zu erläutern. Die Veranstaltung zur Wilhelmstraße findet am 28. Juni, die zum Horstmarer Landweg am 30. Juni statt. Beide Veranstaltungen werden unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung in der Mensa am Ring (Coesfelder Kreuz) durchgeführt. 

Beginn ist um 18 Uhr, die Veranstaltungen dauern jeweils zwei Stunden. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist zwingend eine Anmeldung im Amt für Mobilität und Tiefbau vorab erforderlich - und zwar unter Tel. 0251 / 492-7272 oder per E-Mail an fahrradbuero@stadt-muenster.de. Die aktuelle Verordnung verpflichtet alle Teilnehmenden zum Nachweis eines negativen Coronatests sowie zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen.

Stadt Münster

Foto: Pixabay / JUNO KNOWN



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter