Southgate: Deutschland ist bei der Musik

England selbstbewusst ins "Heim"-Achtelfinale: "Nicht leicht, uns zu schlagen"

England geht sein Achtelfinale bei der Fußball-EM selbstbewusst, aber auch mit großem Respekt an. "Es ist egal, gegen wen wir spielen. Uns erwartet ein sehr schwerer Gegner", sagte Teammanager Gareth Southgate mit Blick auf die möglichen Kontrahenten Deutschland, Frankreich und Portugal: "Deutschland ist wieder bei der Musik, Frankreich ist Weltmeister und Portugal Europameister." Aber, fügte er an: "Wir verbessern uns weiter, es ist nicht leicht, uns zu schlagen."

Als Sieger der Gruppe D spielt England sein Achtelfinale am Dienstag (18.00 Uhr/MagentaTV) im Wembley-Stadion gegen den Zweiten der Gruppe F. Wer das ist, entscheidet sich am Mittwochabend. "Wir schauen uns die Spiele an, und dann werden wir uns gut vorbereiten. Es ist wertvoll, nun ein bisschen Zeit zu haben", sagte Southgate.

Eine Voraussetzung für einen guten Start in die K.o.-Phase ist aus Sicht des Teammanagers ein weiteres "Heimspiel" in London. "Wir wollten hier spielen. Das ist ein Punkt, den wir beeinflussen konnten", sagte er nach dem 1:0 (1:0) gegen Tschechien, mit dem sich die Three Lions noch den Gruppensieg gesichert hatten. Im Achtelfinale sind statt der bisherigen 22.500 Zuschauer 45.000 zugelassen. "Dass doppelt so viele Fans dabei sind, freut uns", betonte der 50-Jährige.

Torschütze Raheem Sterling (12.) wähnte sein Team bereit "für die große Aufgabe, die auf uns wartet". Natürlich werde es "schwer, aber wir müssen unser Spiel weiter so durchziehen", ergänzte der Profi von Manchester City: "An einem Punkt in einem solchen Turnier geht es gegen die besten Teams. Es geht auch darum, die Herausforderung anzunehmen."

© 2008-2021 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel