Schottland und England setzen Zeichen gegen Rassismus

Vor Battle of Britain: England und Schottland knien gemeinsam

Einigkeit vor der Battle of Britain: Die Erzrivalen England und Schottland haben unmittelbar vor dem Anpfiff des EM-Vorrundenspiels im Wembley-Stadion ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt und sind gemeinsam auf die Knie gegangen.

Auch Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz (Spanien) machte mit. Die Fans in der Arena quittierten die Aktion mit lautem Applaus und Jubel.

Englands Spieler hatten bereits vor der EM und beim ersten Spiel gegen Kroatien (1:0) auf diese Art für ein besseres Miteinander geworben. Dabei erhielten sie teils ablehnende Reaktionen der Fans, die weite Kreise zogen. Sogar der britische Premierminister Boris Johnson äußerte sich dazu.

© 2008-2021 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel