In Beraterfunktion: Nowitzki kehrt zu den Mavericks zurück

Basketball-Legende Dirk Nowitzki kehrt zu seinem Herzensklub Dallas Mavericks zurück und wird die NBA-Franchise in beratender Funktion unterstützen. Der beste Spieler in der Historie der Mavs soll bei der Suche nach einem neuen General Manager und einem neuen Cheftrainer helfen.

"Mark Cuban (Klubbesitzer, d. Red.) ist an mich herangetreten wegen einer Rolle als Berater, und ich habe natürlich ja gesagt. Ich bin glücklich, meine Mavs zu unterstützen", sagte Nowitzki.

Am Mittwoch hatte General Manager Donnie Nelson seinen Abschied von den Mavericks verkündet, beide Seiten trennten sich einvernehmlich. Nur einen Tag später gab der Klub auch die Trennung von Nowitzkis früherem Meistercoach Rick Carlisle nach 13 Jahren bekannt.

"Donnie Nelson und Rick Carlisle waren beide Mentoren und haben eine große Rolle in meiner Karriere und dem Erfolg dieser Franchise gespielt, ich werde sie vermissen", sagte Nowitzki: "Für mich ist es jetzt wichtig, mich Mark anzuschließen und so viel wie möglich beizutragen, während wir uns vorwärts bewegen."

Donnie Nelson (58) war wie Nowitzki 1998 zu den Mavericks gekommen, 2005 beerbte er seinen Vater Don (81) als General Manager. Beide hatten Nowitzki gemeinsam mit Klubbesitzer Besitzer Ross Perot jr. einst in Würzburg besucht, um ihm den Wechsel nach Nordamerika schmackhaft zu machen. Mit Erfolg: Nowitzki blieb 21 Jahre bei den Mavs und führte sie 2011 zur ersten und einzigen Meisterschaft.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel