Erste Niederlage für DFB-Team in EM-Auftaktspielen

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat durch das 0:1 gegen Frankreich erstmals ein EM-Auftaktspiel verloren. Zuvor gab es in zwölf Spielen sieben Siege und fünf Unentschieden. - Die deutschen EM-Auftaktspiele im Überblick:

1972: 2:1 gegen Belgien

1976: 4:2 n.V. gegen Jugoslawien

1980: 1:0 gegen die Tschechoslowakei

1984: 0:0 gegen Portugal

1988: 1:1 gegen Italien

1992: 1:1 gegen die GUS

1996: 2:0 gegen Tschechien

2000: 1:1 gegen Rumänien

2004: 1:1 gegen die Niederlande

2008: 2:0 gegen Polen

2012: 1:0 gegen Portugal

2016: 2:0 gegen die Ukraine

2020: 0:1 gegen Frankreich

Kommentar:


Das Gefühl hat mir gesagt, Deutschland spielt überlegener, aber es ist lediglich nur das Omen des Ballbesitzes gewesen. Frankreich ist abgezockter und als Deutscher kann man von Glück reden, dass es nicht noch deutlicher ausgegangen ist. Liegen gelassene Chancen der in Blau spielenden. Nicht ideenreich war der Angriff der Deutschen, keine Hilfe vom Mittelfeld im Angriff, schafften so keine gefährlichen Chancen. Ich bin enttäuscht von dem offensiven Spielwitz. Was man aber nicht vergessen darf: Deutschland hat gekämpft und sind lange Wege gegangen. Wie schön wäre hier der Sieg gewesen, ein umkämpfter Sieg, aber das Spiel gegen Portugal steht bevor und ich steh voller Hoffnung im Deutschland Trikot in der Zukunft. Hoffentlich zuguckend auf eine kreative Offensive. 

Die Augen waren natürlich auch auf Jogi Löw gerichtet. Ich gebe ihm noch zwei Chancen, jedoch war Volland auf Links schwer verständlich und überhaupt nicht spielfördernd. Schlechter Einstieg in die EM von Volland. Wer mir hingegen gut gefallen hat, war Ginter, der wichtige Zweikämpfe gewonnen hat und mir ein Gefühl von Sicherheit gegeben hat.
Weiter kämpfen Jungs! Noch ist alles offen. 




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel