Planungstechnische Sackgasse: Umplanung darf nicht zu Kostenexplosion führen

"Fehlplanungen, zum Beispiel zur benötigten Fläche für Fahrradstellplätze, sind ursächlich für die planungstechnische Sackgasse, in der die Verwaltung sich jetzt befindet”

Die Situation in der Verwaltung wirkt auf die FDP-Ratsfraktion ähnlich chaotisch, wie die Fahrrad-Parksituation rund um den Bremer Platz selbst: "Fehlplanungen, zum Beispiel zur benötigten Fläche für Fahrradstellplätze, sind ursächlich für die planungstechnische Sackgasse, in der die Verwaltung sich jetzt befindet”, kommentiert Bernd Mayweg, planungspolitischer Sprecher der FDP Münster, die unklare Position, ob es eine weitere Radstation geben wird oder eben nicht. "Es ist zu befürchten, dass die Verwaltung nun eine andere Planung vorschlagen wird, als das Ergebnis aus dem 'Werkstattverfahren Bremer Platz' eigentlich zulässt. In diesem Fall würde das aufwendige Verfahren, das den Steuerzahler bereits rund 180.000 Euro gekostet hat, ad absurdum geführt", fürchtet Mayweg. Er appelliert an die Verantwortlichen, eine klare Lösung zu finden, die es Pendlerinnen und Pendlern ermöglicht, ihr Rad entspannt und sicher abzustellen.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter