IHK-Kampagne für Innenstadthandel

Die IHK Nord Westfalen und die Agentur husare (Emsdetten) sind mit der Kampagne „Das Gute findet Innenstadt“ im Finale beim Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation (DPWK) 2021.

Münster/Berlin. - Das hat die Jury des DPWK heute (19. Mai) bekanntgegeben. Gemeinsam mit fünf weiteren Kampagnen etwa von Coca Cola oder VW steht die Kampagne, die auf die Bedeutung des innerstädtischen Handels hinweist, nun im Wettbewerb um den Sieg in der Kategorie „Herausragende PR- und Öffentlichkeitsarbeit“.  

Angesichts des Teil-Lockdowns im Herbst 2020 mit stark sinkenden Kunden- und Umsatzzahlen im innerstädtischen Einzelhandel hatte die Vollversammlung der IHK Nord Westfalen zu Beginn des wichtigen Weihnachtsgeschäfts den Startschuss für die Kampagne gegeben. Partner waren schnell gefunden. Der Initiative der IHK Nord Westfalen schlossen sich die Handwerkskammer Münster, der Handelsverband, der Münsterland e.V. und die WIN Emscher-Lippe an. Unterstützt wurde die Kampagne von Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken der Region.  

Pünktlich zum ersten Adventswochenende warb das regionale Bündnis im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region für den Einkauf vor Ort – und zugleich für die Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen. Innerhalb von nur drei Wochen hat die Kampagne „Das Gute findet Innenstadt“ eine Reichweite von 20 Millionen Kontakten erzielt. Dann kam der Lockdown.  

Durch Kommunikation insbesondere in den sozialen Medien, im Internet, durch klassische Werbung im Hörfunk und Tageszeitungen sowie durch Pressearbeit war die Kampagnen-Botschaft von der Bedeutung der Innenstädte und Ortszentren bis dahin millionenfach im Blickfeld und in Hörweite der Verbraucher.  

Die Kampagne, die die Agentur husare (Emsdetten) in enger Zusammenarbeit mit der IHK entwickelt hat, setzte auf eine starke Online-Präsenz und Storytelling auf Social Media über die Händler „vor Ort“. Aber auch klassische Medien wie Funk und Tageszeitung wurden genutzt. Vor allem die Einbindung der (Ober-)Bürgermeisterinnen und (Ober-)Bürgermeister in der Anfangsphase sorgte sofort für einen starken Reichweiten-Schub in den Social-Media-Kanälen, wo allein 200.000 Interaktionen beispielsweise durch Liken und Weiterleiten stattfanden. 


Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter