Volland und Günter im Kader der Fußball-EM

Löws Überraschungen: Volland und Günter "extrem glücklich"

Joachim Löws Überraschungsmänner Kevin Volland und Christian Günter haben mit Stolz und großer Freude auf ihre Nominierung in den EM-Kader reagiert. "Ich bin extrem glücklich und dankbar, wieder Teil der Nationalmannschaft zu sein", schrieb Volland bei Instagram. Günter sagte: "Jedes Kind träumt davon, so war es auch bei mir."

Stürmer Volland und Linksverteidiger Günter (beide 28) hatten im Mai 2014 beim 0:0 gegen Polen in Hamburg vor der WM gemeinsam für die DFB-Auswahl debütiert - wie zehn andere Nationalspieler. Für den Freiburger Kapitän Günter waren die acht Minuten vor sieben Jahren bislang die einzigen im deutschen Trikot, Volland (AS Monaco) lief bis November 2016 insgesamt zehn Mal auf (ein Tor).

"Ich konnte es nicht fassen und kann es bis heute nicht", sagte Günter über den Anruf von "Herrn Löw", das Telefonat werde er "nie vergessen. Ich war sehr überrascht und freue mich unglaublich." Seit seinem Debüt "war es nie so, dass ich gesagt habe: Ich muss mit, er kommt gar nicht an mir vorbei. Aber natürlich war der Traum immer noch da."

Günter habe "eine tolle Entwicklung gemacht und ist in den letzten zwei, drei Jahren in vielen Bereichen immer besser geworden", lobte Löw: "Ihn zeichnet eine sehr gute Dynamik aus, sowohl in der Defensive wie in der Offensive, dass er sehr viel Energie ins Spiel bringt, eine gewisse Schnelligkeit und Torgefahr."

Volland, der für Monaco in der Ligue 1 16-mal getroffen hat, habe ihn mit seinen Leistungen in Frankreich beeindruckt. "Daher waren wir sicher, dass er uns mit seiner starken Physis, seinem Durchsetzungsvermögen und seiner Torgefahr bereichert."

© 2008-2021 Sport-Informations-Dienst


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel