Hockey: Deutschland unterliegt Großbritannien trotz Blitzstart

Die deutschen Hockey-Herren haben ihr Pro-League-Spiel in London nach einem Blitzstart verloren. Das Team von Bundestrainer Kais al Saadi unterlag Großbritannien in einem Schlagabtausch mit 3:5 (3:4). 

Moritz Rothländer brachte die deutsche Auswahl bereits nach 40 Sekunden in Führung, 20 Minuten später stand es aus Sicht der Gäste 1:3. Harry Martin machte mit seinem Tor zum 5:3 den Sieg für Großbritannien klar. Am Donnerstag treffen die beiden Nationen erneut aufeinander. 

Nach den Begegnungen in Großbritannien steht für die deutschen Hockey-Herren die Europameisterschaft in den Niederlanden (4. bis 13. Juni) als direkte Olympia-Vorbereitung auf dem Programm. 



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel