Land NRW plant Corona-Lockerungen

Die Landesregierung hat die Stadtverwaltung heute um 17.31 Uhr darüber informiert, dass offenbar schon ab kommendem Samstag weitreichende Lockerungen in der Außengastronomie, im Einzelhandel und anderen Einrichtungen ermöglicht werden sollen.

Münster - (SMS) -  Voraussetzung dafür sind unterschiedliche Bedingungen, dazu zählt für zahlreiche Lockerungen insbesondere ein günstiger örtlicher Inzidenzwert. Die Stadtverwaltung wertet die neuen Vorgaben, die für die Stadt Münster möglicher Weise stark veränderte Rahmenbedingungen zur Folge haben, mit Hochdruck aus. Erkennbar ist schon jetzt, dass davon mutmaßlich auch einzelne der für Münster geplanten Lockerungen im Rahmen der heute von der Stadt bekannt gegebenen Modellprojekte betroffen sind - darunter auch die Pläne für einen "Digitalen Biergarten". Wolfgang Heuer, Leiter des städtischen Krisenstabes, sagt: "Die neuen Vorgaben sind weitreichend und wegen unseres guten Inzidenzwertes von akuter Bedeutung für unsere Stadt. Wir arbeiten bereits an der Auswertung und werden so schnell wie möglich die passenden Auslegungen und Arbeitshilfen zur Verfügung stellen."



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter