Die Linke mit Wissler und Bartsch in Bundestagswahl

Die Linke liegt in Umfragen derzeit nur zwischen sechs und acht Prozent.

Die Linke geht mit dem Spitzenduo Janine Wissler und Dietmar Bartsch in die Bundestagswahl am 26. September. Das teilte Wisslers Ko-Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow am Montag in Berlin mit. Die Linke liegt in Umfragen derzeit nur zwischen sechs und acht Prozent. Bei der Bundestagswahl 2017 hatte sie 9,2 Prozent der Stimmen erzielt.

Während Bartsch offen für ein grün-rot-rotes Bündnis nach der Wahl ist, äußerte sich Wissler dazu bisher deutlich zurückhaltender. Knackpunkt könnte das Thema Außenpolitik sein. Vor vier Jahren war Bartsch mit der damaligen Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht angetreten. Wagenknecht hatte 2019 nach innerparteilich Machtkämpfen den Fraktionsvorsitz niedergelegt. 

Wissler führt die Linke seit Ende Februar gemeinsam mit Hennig-Wellsow. Die weibliche Doppelspitze folgte Bernd Riexinger und Katja Kipping nach. 

cha/bk

© Agence France-Presse


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel