Viel zu tun für unsere Polizei in Münster

Dachpfannen als Kletterhilfe bei versuchtem Einbruch +++ Einbruch in ein Mehrfamilienhaus +++ Fahrradfahrer schwer verletzt +++ Autofahrt eines 13-Jährigen endet im Straßengraben

Versuchter Einbruch in Zweifamilienhaus in Gremmendorf - Zeugen gesucht

Münster (ots) Ein unbekannter Einbrecher flüchtete am Samstagabend (23.11., 23:00 Uhr) nach einem versuchten Einbruch in ein Zweifamilienhaus auf dem Böddingheideweg in Gremmendorf. Eine aufmerksame Zeugin vernahm Geräusche, wählte den Notruf der Polizei und sah noch den dunkel gekleideten, schlank wirkenden Täter, der die Flucht ergriff. Der Einbrecher hatte vor dem Haus abgestellte, gestapelte Dachpfannen als Kletterhilfe genutzt.


Einbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Wielandstraße in Hiltrup - Polizei sucht Zeugen

Münster (ots) Nach einem Einbruch am Samstag (23.11., zwischen 15:15 Uhr und 18:00 Uhr) sucht die Polizei Zeugen. Der Täter zog sich über die Brüstung des Balkons, hebelte die Terrassentür auf und stieg in die Wohnung ein. Hier stahl der Einbrecher Bargeld und verließ auf dem gleichen Weg die Hochparterrewohnung. 


Herunterfallendes Kettenschloss bringt Fahrradfahrer zu Fall

Münster (ots)Am Samstagnachmittag (23.11., 16:25 Uhr) stürzte ein 25-jähriger Radfahrer mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Hammerstraße. Der Münsteraner hatte das Kettenschloss um den Lenker seines Fahrrades gewickelt. Während der Fahrt löste sich das Schloss, fiel in die Speiche und blockierte das Vorderrad. Ein 72-jähriger Zeuge aus Ladbergen, der von einen Geschäftsparkplatz den Sturz beobachtet hatte, leistete erste Hilfe. Der Fahrradfahrer verletzte sich schwer und musste in ein Krankenhaus verbracht werden.


Autofahrt eines 13-Jährigen endet im Straßengraben

Münster (ots) Die Autofahrt eines 13-Jährigen und seiner gleichaltrigen Freunde endete am Freitagabend (22.11., 20:00 Uhr) in einem Straßengraben. Zuvor hatte ein Münsteraner leichtsinnig nach einem Einkauf auf der Münsterstraße in Wolbeck seinen Autoschlüssel im Zündschloss seines Mercedes stecken lassen. Als er sich erneut in das Geschäft begab, nutzte der 13-Jährige, der sich mit zwei Freunden auf dem Parkplatz aufhielt, diese Gelegenheit und stieg mit seinen Kumpanen in das Auto. Allerdings dauerte diese Fahrt nur kurz. Auf der Telgter Straße verlor der Junge die Kontrolle über das Auto und fuhr in den Straßengraben. Die drei Kinder verletzten sich hierbei. Rettungskräfte mussten zwei von ihnen in ein Krankenhaus verbringen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.


Foto: Pixabay



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter