POL-MS: Streifenwagen auf der A 31 gerammt

Polizisten unverletzt - mehrere zehntausend Euro Sachschaden

Münster/Legden (ots) - Am Dienstagabend (27.4., 17.52 Uhr) fuhr ein Sattelzug auf der Autobahn 31 bei Legden auf einen stehenden Streifenwagen auf. Die Polizisten blieben glücklicherweise unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Die Beamten hatten mit dem Streifenwagen in Fahrtrichtung Bottrop auf dem Seitenstreifen gestanden, um eine Unfallstelle abzusichern. Das Blaulicht war eingeschaltet, zusätzlich waren Blitzleuchten aufgestellt. Ein 41-jähriger Sattelzugfahrer erkannte die Warneinrichtungen aus bislang ungeklärter Ursache zu spät. Er überfuhr die Leuchten, wich nach links aus und erfasste den Streifenwagen mit der rechten Seite des LKW. Die Polizisten saßen zum Unfallzeitpunkt nicht im Streifenwagen. Ein nachfolgender 22-jähriger Autofahrer konnte den auf der Straße liegenden Trümmerteilen nicht mehr ausweichen. An seinem Opel entstand ebenfalls Sachschaden.


Polizei Münster vom 28.04.2021



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter