POL-MS: Polizei beendet erneut illegale Treffen der "Poser- und Dater-Szene"

52 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung

Münster (ots) - Polizisten beendeten zwischen Samstagabend (24.4., 23:15 Uhr) und Sonntagmorgen (25.4., 1:30 Uhr) erneut drei Treffen der "Poser- und Dater-Szene".

Bereits am Abend kam es gegen 20:30 Uhr zu zwei verbotenen Kraftfahrzeugrennen im Bereich des Hafens auf der Kiesekampsmühle. Polizisten gelang es, einen 17-jährigen Kradfahrer im Nachgang zu stellen, der im Vorfeld gegen zwei Pkw-Fahrer jeweils Beschleunigungsrennen durchgeführt hatte. Der Führerschein und das Krad des 17-Jährigen wurden sichergestellt. Auch einen der Pkw-Fahrer, die an den Rennen beteiligt waren, stoppten Einsatzkräfte später. Den Führerschein und Wagen des 19-Jährigen stellten Beamte sicher. Beide erwarten Strafverfahren wegen des Verdachts der Beteiligung an illegalen Kraftfahrzeugrennen.

Gegen 23:17 Uhr stellten Einsatzkräfte ein illegales Treffen auf dem Parkplatz eines Gartencenters an der Handorfer Straße fest. Mehrere Personen versuchten über Grünflächen in ihren Autos zu flüchten, als sie die Polizisten bemerkten. Sie konnten zum Großteil gestellt und einer Kontrolle unterzogen werden. Die Beamten überprüften 33 Personen und 14 Fahrzeuge.

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Loddenheide beendeten Polizisten ein Treffen von sechs PKW und elf Personen. Aus dieser Gruppe wurden zuvor "Donuts" im Bereich des Parkplatzes gedreht.

Um 1:25 Uhr wurden an der Kiesekampsmühle im Bereich des Hafens zwei Pkw und acht Personen angetroffen.

Gegen alle 52 Personen wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Verstoßes gegen die Coronaschutzverordnung gefertigt. Zudem wurden drei Verstöße wegen des Erlöschens der Betriebserlaubnis gefertigt.


Polizei Münster vom 25.04.2021



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter