Liverpools Kapitän beruft Krisensitzung ein

Mannschaftskapitän Jordan Henderson vom englischen Fußball-Meister FC Liverpool hat einen Krisensitzung mit seinen Kollegen der anderen Premier-League-Klubs einberufen. Dies berichten englische Medien. Henderson plant demnach eine gemeinsame Antwort auf die Gründung der europäischen Super League (TSL), zu deren Initiatoren auch die Besitzer von Liverpool gehören.

Neben den Reds zählen aus England auch Manchester United, Manchester City sowie die Londoner Klubs FC Arsenal, FC Chelsea und Tottenham Hotspur zu den Mitgliedern der neuen Superliga. Vor allem Anhänger von Liverpool haben dies scharf kritisiert. Teammanager Jürgen Klub wiederholte, er halte die neue Liga weiter "für keine gute Idee".

Nach Informationen der Daily Mail hatten die Spieler von Manchester United am Montag eine Sitzung mit Geschäftsführer Ed Woodward. Darin sollen sie ihren Unmut darüber zum Ausdruck gebracht haben, nicht direkt vom Klub über die Entwicklungen informiert worden zu sein.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel