Digitale Ausstellung zeigt die besten niederländischen Karikaturen

Zentrum für Niederlande-Studien präsentiert für den „Inktspotprijs“ eingereichte Zeichnungen auf seiner Webseite

Jährlich vergibt die niederländische Stiftung Pers en Prent den „Inktspotprijs“ für die beste Karikatur an Künstlerinnen und Künstler aus den Niederlanden. In Zusammenarbeit mit der Stiftung ist es mittlerweile Tradition, dass das Zentrum für Niederlande Studien (ZNS) der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster eine Auswahl der Zeichnungen ausstellt. Da die Ausstellung in diesem Jahr coronabedingt nicht wie gewohnt im Haus der Niederlande stattfinden kann, präsentieren die Verantwortlichen die Sammlung jetzt digital. Sie ist über den untenstehenden Link abrufbar.

Sowohl inhaltlich als auch stilistisch zeigt die Webseite die große Bandbreite der niederländischen Karikaturenszene. Dabei ist die Coronapandemie das bestimmende Thema und wird von den Zeichnern pointiert in Szene gesetzt. So macht auch das Siegerbild „Alles wird wieder normal“ von Len Munnik, auf dem zwei Personen Flugzeuge im Himmel beobachten, die Folgen der Pandemie als weltweites Problem sichtbar und regt zum Nachdenken an. Neben globalen Fragen zeigt die Sammlung aber auch, was die Niederlande auf nationaler Ebene im Jahr 2020 beschäftigte.


Universität Münster - Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit vom 16.04.2021



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter