Kulturquartier Bocholter Aa wird mit 8,9 Millionen Euro gefördert

Die Bezirksregierung Münster hat aus dem Städtbauinvestitionsprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen 8.889.000 Euro für das Kulturquartier Bocholter Aa in Bocholt bewilligt

Münster/Bocholt. In Bocholt soll ein städtisches Kulturquartier (KuBAaI) beidseits der Bocholter Aa zwischen Innenstadt und Aasee, Industriestraße und Don-Bosco-Straße entstehen. Alte Produktionshallen und Spinnereigebäude, Maschinenhallen und Schornsteinreste aus der früheren Bocholter Textilproduktion sind vorhanden.

Mit den Fördermitteln soll das Spinnereigebäude zum Lernwerk Herding als Zentrum für Begegnung und Kultur aus- und umgebaut werden. Dort sollen künftig Menschen arbeiten und wohnen, Freizeit verbringen und Kultur erleben.

 

Die Gesamtausgaben für dieses Projekt liegen bei rund 14.815 Euro. Davon werden 60 Prozent bezuschusst.

 

Bildzeile:

Lernwerk (Architektur-Contor Müller Schlüter, Wuppertal) – So soll es in Zukunft aussehen

Rückbau_Herding – Das Gebäude wird zurückgebaut

Bildquelle: Stadt Bocholt/Architektur-Contor Müller Schlüter, Wuppertal



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter