Papst spendet Segen "Urbi et Orbi"

Wegen der Coronavirus-Pandemie fand der Gottesdienst wie bereits im vergangenen Jahr im Petersdom statt und nicht wie sonst üblich mit zehntausenden Gläubigen auf dem Petersplatz.

Papst Franziskus feierte am Sonntag (10.00 Uhr) die Ostermesse. Wegen der Coronavirus-Pandemie fand der Gottesdienst wie bereits im vergangenen Jahr im Petersdom statt und nicht wie sonst üblich mit zehntausenden Gläubigen auf dem Petersplatz. Im Anschluss daran verkündete der Papst seine traditionelle Osterbotschaft und spendete den Segen "Urbi et Orbi" ("Der Stadt und dem Erdkreis").

Aufgrund der Corona-Pandemie war im Vatikan zu Ostern wie schon im Vorjahr ein reduziertes Programm mit nur wenigen Gottesdienstbesuchern vorgesehen. Die Ostermesse am Sonntag wurde von den Vatikan-Medien live auf Youtube und Facebook übertragen.

bfi/yb


© Agence France-Presse



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter