Engagement für Schlüsselwerte

Münsters Partnerstadt Lublin wird Europäische Jugendhauptstadt 2023 / Lewe gratuliert

Münster (SMS) Münsters Partnerstadt Lublin hat als erste polnische Stadt den Titel "Europäische Jugendhauptstadt 2023" gewonnen. Dies teilt jetzt der Stadtpräsident von Lublin, Dr. Krzysztof Żuk, in einem Schreiben an Oberbürgermeister Markus Lewe mit.

 "Diese Stadt im Osten Polens überzeugte die Jurymitglieder davon, dass sie durch ihr Engagement für die Schlüsselwerte Inklusion, Unterstützung, Toleranz, Einheit und Vielfalt ein würdiger Gewinner sein würde", heißt es in der Begründung der international besetzten Jury, die mit der Auszeichnung Lublins ausdrückliche politische Signale verbindet: "Es besteht kein Zweifel, dass junge Polen vielen Herausforderungen in ihrem eigenen Land gegenüberstehen, einschließlich schwerwiegender Menschenrechtsverletzungen und diskriminierender Politik", heißt es in der Erklärung zur Titelvergabe. Lublin habe sich unter anderem gegen die "LGBT-ideologiefreien Zonen" gestellt, die nicht-heterosexuelle Menschen ausgrenzen.

Unterstützung aus Münster

Münster hatte die Partnerstadt im Bewerbungsverfahren unterstützt und freut sich sehr über die Auszeichnung. Oberbürgermeister Lewe hat seinem Amtskollegen bereits gratuliert und freut sich über den Vorschlag aus Lublin, gemeinsam Ideen für einen internationalen Jugendaktionsplan 2023 zu entwickeln und umzusetzen. "Die Auszeichnung Lublins ist für uns Motivation, gerade im 30. Jahr unserer Städtepartnerschaft neue Projekte und Formate der Zusammenarbeit im Jugendbereich zu entwickeln", so Lewe.

Informationen zur Städtepartnerschaft Münster-Lublin gibt es bei der Stadt Münster, Amt für Bürger- und Ratsservice, Büro Internationales. Ansprechpartnerin ist Susanne Rietkötter (Tel. 02 51/4 92-33 26, Mail  rietkotter@stadt-muenster.de ). Ausführliche Informationen gibt es im Netz unter www.stadt-muenster.de/international/.

Bild: Jubel in Münsters polnischer Partnerstadt Lublin über den Titel "Europäische Jugendhauptstadt 2023". Foto: Stadt Lublin



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter