Mehr als 3.000 Euro fließen in indisches Bistum

Besucher der Geistlichen Themenabende spenden für Medienprojekt

Münster -(pbm) - Etwas mehr als 3.000 Euro sind während der diesjährigen Geistlichen Themenabende im St.-Paulus-Dom Münster an Spenden eingenommen worden. Sie werden einem Medienprojekt im indischen Bistum Udupi zugutekommen.

Unter dem Oberthema „In Verbindung bleiben – der Glaube hat viele Sprachen“ fanden die Geistlichen Themenabende an fünf Mittwochabenden in der Fastenzeit statt. Im Rahmen eines Wortgottesdienstes gab es dabei jeweils gedankliche, textliche, spirituelle oder musikalische Impulse zum Thema. Am Ende der coronakonform ausgerichteten Termine bat das Domkapital als Veranstalter um die Spenden. Exakt 3.093,08 Euro kamen so zusammen.

Im Schnitt besuchten jeweils etwa 200 Besucherinnen und Besucher die Abende, sodass der Dom unter Coronabedingungen gut oder sogar voll besetzt war. Weitere rund 2.000 Menschen sahen durchschnittlich über den Livestream des Bistums Münster allein via Youtube und Facebook zu.

Im Bistum Udupi wird mit den Spendengeldern die vom Hilfswerk Missio geförderte Einrichtung eines Medienstudios unterstützt. In dem 2021 gegründeten Bistum leben 66.000 Katholiken in 52 Pfarreien. Bischof Gerald Lobo hat bereits mehrere mediale Initiativen erfolgreich begründet. Diese sollen durch das geplante Video-Audio-Studio noch effektiver arbeiten können, was gerade angesichts der Corona-Pandemie weiter an Bedeutung gewonnen hat.

Bistum Münster vom 31.03.2021



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter