Hongkongs Naturkonzert

Mentale Entgiftung entlang der schönsten Wanderrouten

Geht es um die Geräuschkulisse von Hongkong, so mag man als erstes an Hupen und Straßengeräusche denken. Doch wer die Metropole kennt, weiß, dass Hongkong auch eine ganz andere Seite hat. Denn die Sonderverwaltungszone bietet einige der am besten zugänglichen Landschaftsparks der Welt. Nur einen Katzensprung von den Hochhäusern der Stadt entfernt, kann man dem sanften Plätschern der Wellen an den Stränden oder dem Auftreffen der Brandung auf felsige Ufer lauschen, Vögel in den Bäumen singen oder eine kühlende Brise von den Berggipfeln wehen hören. Touren, die für alle Fitnesslevels geeignet sind, bringen Wanderer zu diesen wunderschönen Küsten und Bergketten, die sich einsam und abgelegen anfühlen, aber leicht in einem Tagesausflug erkundet werden können.

Die Klänge der Natur als beruhigendes Bad für Körper und Seele

Klangtherapien sind ein absoluter Wellness-Trend in Hongkong und eines der effektivsten Orchester ist die Natur selbst. In Hongkong integrieren Experten Klangschalen-Performances in die Natur. Denn ein Ausflug in die grüne Landschaft abseits der Großstadt gleicht einem entgiftenden Klangbad. Der Himalaya-Klangschalen-Künstler Tsang Man-tung hat eine ganz besondere Beziehung zu Hongkongs Natur, denn er wuchs auf Lamma Island auf und liebt das Leben auf dem Lande bis heute. Auf Lamma Island, abseits des Trubels der Großstadt, kann man auf unterschiedlichen Wanderrouten die beruhigenden Geräusche des Wassers und des Windes, der durch die Blätter rauscht, auf einer ganz tiefen Ebene genießen. In Shek O, einem Küstendorf für Familien und Wanderer, brechen sich die Wellen des Ozeans an glatten, rot gefärbten Felsbrocken. Tsang Man-tung ist sich sicher, dass Shek O die perfekte Kombination von Wasser- und Windgeräuschen bietet. Für Bewohner und Gäste zugleich sind die vielschichtigen Klänge sehr schön und beruhigend. Tsang nutzt die Klänge der Natur als Teil seiner Klangbad-Performances: "Wenn ich in der Natur auftrete, dann nicht nur für die Menschen, sondern für alles, was in meiner nächsten Umgebung ist. In diesem Moment interagiert die Natur mit mir".

Wasser ist eines der wichtigsten Klangelemente. Die rauschenden Töne der Wasserfälle in der Region New Territories gibt einem das Gefühl, an einer mentalen Entgiftung teilzunehmen, findet Tsang. "Wenn das Wasser auf die Felsen trifft, erinnert es an den Klang von Schlaginstrumenten. Weiter unten, wenn das Wasser langsamer wird, scheint man einen Herzschlag zu hören". Mithilfe von Klangschalen kann fließendes Wasser sogar imitiert werden. So, wie das Wasser ohne Unterbrechung fließt und sich seinen Weg bahnt, schwingen die Schalen immer weiter und weiter. Echte Klangkünstler, wie Tsang, erkennen allerdings die Grenzen ihrer Imitationen. Tsang respektiert den Raum und die Umgebung, in welcher er sich befindet, und möchte diese unverfälscht halten. Anders als das natürliche Wasser, sind Klangschalen nämlich sehr empfindlich gegenüber Temperaturschwankungen, was ihre Klangqualität schnell verändern kann. Die aus Kupfer und Zinn gefertigten Schalen setzen sich aus Mineralien zusammen und werden durch große Hitze geformt, wodurch sie letztendlich viele Frequenzen und Variationen von Obertönen erzeugen können.

Eine besondere Wandertour in Hongkong, die entlang ihrer Route zahlreiche Klänge für Körper und Geist bereithält, ist unter anderem der MacLehose Trail. Diese spektakuläre 100 km lange Tour führt quer durch das Gebiet New Territories. Der Trail wurde von National Geographic als einer der 20 besten Traumpfade der Welt ausgezeichnet und erstreckt sich vom östlichen Gebiet Sai Kung bis zum Westen in Tuen Mun. Obwohl Hongkong über mehr Grün als Stadtgebiet verfügt, vergessen viele Städter oft, wie man abschaltet, so Tsang. Ein Abstecher in die nahegelegene Natur bewirkt hier Wunder.

Hongkong, Asia's World City an der chinesischen Südküste lebt von ihren Kontrasten. Hier treffen östliche Tradition auf westlichen Lebensstil, glitzernde Wolkenkratzer auf ursprüngliche Naturlandschaften und Gourmetküche auf Street Food. Die Stadt ist einer der weltgrößten Finanzplätze und rund sieben Millionen Einwohner nennen die Stadt ihr Zuhause, die die höchste Bevölkerungsdichte der Welt aufweist. Rund 200 Inseln, davon viele unbewohnt, bilden die ruhige grüne Seele der Stadt und eröffnen Outdoor-Fans Abenteuer nur wenige Fährminuten entfernt, unvergessliche Erlebnisse in der Natur. Weitere Informationen und aktuelle Updates auf der deutschsprachigen Website http://www.discoverhongkong.com/de. #discoverhongkong

Foto: Hong Kong Tourism Board

Hong Kong Tourism Board vom 30.03.2021



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter