Haus zum Klimaschützer

Wie das eigene Haus zum Klimaschützer wird Informationstag

Münster (SMS) Das Bauen mit Holz, ökologische Dämmstoffe und der Einsatz erneuerbarer Energien zum Heizen und zur Stromerzeugung erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Doch die Auswahl fällt in Anbetracht der breiten Angebotspalette nicht immer leicht. Deshalb lädt die städtische Koordinierungsstelle für Klima und Energie am Montag, 23. September, von 16 bis 18 Uhr zum Informationstag im Handwerkskammer-Bildungszentrum Münster, Echelmeyerstraße 1, ein.


Nach zwei Kurzvorträgen zum kostengünstigen und klimafreundlichen Heizen und dem intelligenten Einsatz von Photovoltaik für das Elektroauto findet eine Führung durch das Demonstrationszentrum Bau und Energie statt. Das in Deutschland einmalige Informations- und Kommunikationsforum stellt zukunftssicheres und nachhaltiges Bauen und Sanieren von Gebäuden an Beispielen anschaulich dar. 


Um eine Anmeldung per Mail an klimaschutz@stadt-muenster.de oder telefonisch unter 02 51/4 92 67 04 wird gebeten. Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Die ersten zehn Personen, die sich für diese Veranstaltung anmelden, erhalten zusätzlich einen Gutschein im Wert von 60 Euro für eine kostenlose Energieberatung im eigenen Haus durch die Verbraucherzentrale. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.klima.muenster.de.     


Foto (v.l.): Alexander Lückge, Energieberater der Firma Bode, Georg Reinhardt von der Koordinierungsstelle Klima und Energie der Stadt Münster und Roland Laabs von der Handwerkskammer Münster freuen sich auf den Informationstag zum nachhaltigen Bauen und Sanieren am 23. September.

Foto: Stadt Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter