Sinizina/Kazalapow holen WM-Gold im Eistanz

Die deutschen Meister Katharina Müller und Tim Dieck aus Dortmund belegten bei ihrem WM-Debüt den 18. Platz

Mit dem Sieg von Wiktorija Sinizina und Nikita Kazalapow endete die Eistanz-Entscheidung bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Stockholm.

Das Paar aus Moskau siegte vor Madison Hubbell und Zachary Donohue aus den USA sowie den kanadischen Meistern Piper Gilles und Paul Poirier.

Die deutschen Meister Katharina Müller und Tim Dieck aus Dortmund belegten bei ihrem WM-Debüt den 18. Platz und sicherten damit der Deutschen Eislauf-Union einen Startplatz in der olympischen Eistanz-Konkurrenz für Peking 2022.


© 2008-2021 Sport-Informations-Dienst



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter