Netzwerktreffen der IHK findet am 13. April statt

IHK-Kommunikationsgipfel diesmal online: Netzwerktreffen für Agenturen und Kreative Mitte April.

Münsterland/Emscher-Lippe-Region. –  Der IHK-Kommunikationsgipfel findet in diesem Jahr am 13. April online statt. Mit der Veranstaltung will die IHK Nord Westfalen in der schwierigen Corona-Zeit bei Werbe- und Kommunikationsagenturen, Fotografen, Designern oder Textern den Blick für die Chancen der Digitalisierung schärfen. Das Forum, das im vergangenen Jahr Premiere hatte, dient zudem dem Wissensaustausch und der Vernetzung der Branche.

 

In einem Impulsvortrag blickt Prof. Dr. Jörg Muschiol, Geschäftsführer der Beratungsagentur netzfactor GmbH (Bochum) und Honorarprofessor an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management, auf die Veränderungsprozesse in Kommunikation und Werbung. „Corona: The Day After. Technologien von heute für die digitale Strategie von morgen“ lautet der programmatische Titel. Muschiol wirbt für einen offensiven Umgang mit Digitalisierung bei der Gewinnung neuer Partner und Kunden. In sogenannten „Break-Out-Sessions“ bekommen die Teilnehmer außerdem die Chance, sich in virtuellen Einzelräumen miteinander auszutauschen und zu vernetzen.

 

Moderiert wird der Kommunikationsgipfel von Anja Meuter, Vizepräsidentin der IHK Nord Westfalen und Geschäftsführerin der Kommunikationsagentur Team Meuter GmbH (Gescher). Beginn ist um 17 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich: www.ihk-nw.de/kommunikationsgipfel

Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen vom 26.03.2021

 


Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter