Auftakt der Playoffs: WWU Baskets erwarten FC Bayern Basketball II

Drei Partien der ersten Gruppenphase in acht Tagen stehen vor den WWU Baskets Münster: Am Samstag starten die Uni-Städter mit dem Heimspiel gegen den FC Bayern München Basketball II in die Playoffs der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

„Das Spiel gegen Bayern ist ein höchst interessantes und auch richtungweisendes Duell im neuen Playoff-Format. Ganz klar, voller Fokus liegt einzig und alleine auf diesem ersten Spiel“, erklärt Philipp Kappenstein am Donnerstag. Hochball der Partie in der Halle Berg Fidel ist am Samstag um 17.30 Uhr, die ab 17.10 Uhr nunmehr live auf Sportdeutschland.TV übertragen wird. Attila Göknil wird als Experte die Partie des ersten Spieltags der Gruppe II begleiten.

Vorfreude auf Playoffs - neuer Gruppen-Modus

Die klassische „Best-of-three“-Serie um den Aufstieg in die ProA wird in der Saison 2020/2021 von einem Gruppen-Playoff-Modus abgelöst. In der Gruppe II der vier 4er-Gruppen treffen die WWU Baskets in der Halle Berg Fidel Samstag auf den FC Bayern Basketball II und kommenden Mittwoch auf die TKS 49ers, bevor sie beim Süd-Zweiten BBC Coburg gastieren. Gegen die TKS 49ers spielten die WWU Baskets schon in der Hauptrunde als ProB Nord Kontrahent. Dabei verloren sie sogar das Heimspiel, gewannen aber das Rückspiel deutlich. Zurück zu den Playoffs: Nur der Tabellenerste und –zweite jeder Gruppe zieht in eine zweite Gruppenphase ein, in der in zwei 4er-Gruppen wieder einmalig jeder gegen jeden antritt. Anschließend spielen der Tabellenerste und –zweite der beiden Gruppen im Halbfinale in einem Hin- und Rückspiel die beiden Aufsteiger in die ProA aus, die abschließend den Meister der ProB in einem Hin- und Rückspiel ermitteln. „Wir haben große Vorfreude nach zwei Jahren, in denen wir keine Playoffs hatten, jetzt das letzte Jahr darauf hingearbeitet haben, dass es endlich losgeht, und wollen unbedingt mit einem Erfolgserlebnis in die Runde starten“, scharrt nicht nur Headcoach Philipp Kappenstein mit den Hufen.

Hohe Anerkennung des Bayern-Jugendkonzepts

Die Begegnung am Samstag verspricht Spannung. Die mit vielen Toptalenten tief besetzten Bayern werden nach Ansicht von Manager Helge Stuckenholz „hochmotiviert in die Playoffs gehen, sie freuen sich, nun um etwas zu spielen.“ Philipp Kappenstein begeistert die Umsetzung der Nachwuchsarbeit der deutschen Topadresse FC Bayern Basketball. „Erst mal muss man primär das Jugendkonzept der Bayern der letzten Jahre loben, die extrem viel in Strukturen, in Arbeit, in Trainer investiert haben und da ein sehr gutes Fundament schaffen“, sagt der Headcoach der WWU Baskets. „Man wird da hochinteressante Spieler sehen, die schon zum Teil Bundesliga- und Euroleague-Minuten gesehen haben - und nicht nur ein, zwei, sondern signifikante Minuten.“

Starke Defense – körperliche Präsenz

Eine große Herausforderung am Samstag werde die physische Stärke der Münchener, meint Philipp Kappenstein: „Wir erwarten eine körperlich sehr starke Mannschaft. Zweitbeste Defensive in der ProB Süd, sehr starkes Rebounding-Team. Das Spiel wird sicherlich mit am Brett entschieden werden. Uns erwartet auf jeden Fall ein richtiges Battle, es wird sehr physisch werden, so wie die Playoffs einfach sind. Defensiv sind sie aufgrund ihrer Größe und Athletik sehr, sehr stark.“ Es gelte „für uns, dem einfach bewusst zu sein, ready zu sein“, so Kappenstein, der auch nichts Negatives darin sieht, dass Bayern mit den meisten Fouls in der ProB Süd aufwartet. „Das spricht einfach für einen sehr aggressiven Spielstil“, den der Münsteraner Headcoach schätzt. 

Das Personal: „Jan ist diese Woche wieder voll ins Training eingestiegen, berichtet Philipp Kappenstein. Einige andere haben ihre Wehwehchen auskuriert. Helge Baues ist nach seiner im Testspiel erlittenen Fußverletzung am vergangenen Freitag sehr fraglich, es ist allerdings keine langfristige Sache.“ Die WWU Baskets müssen weiterhin auf Center Adam Touray, der im Aufbautraining ist, verzichten. 


Bild: WWU Baskets - Markus Holtrichter



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel